Girls go Informatics

Ein Bericht von der Veranstaltung Girls go Informatics an der Uni Kassel. Die Veranstaltung wurde von dem Fachbereich Elektrotechnik/Informatik der Universität Kassel, dem Verein MINT im Werra-Meißner-Kreis e. V. sowie der Firma Micromata GmbH durchgeführt. Verfasserin und Teilnehmerin ist Vanessa Schotthöfer aus dem Informatik Orientierungskurs der Einführungsphase:

„Am ersten Morgen wurde die Gruppe, bestehend aus 18 Mädchen von dem Dekan des Fachbereichs Informatik begrüßt.

Eine Doktorandin und eine Softwareentwicklerin der Firma Mikromata leiteten den Workshop.

Am ersten Tag wurde Processing, ein auf Java basierendes Programm, und die Grundlagen des Programmierens vorgestellt. Am zweiten Tag wurden erste kleine Programme geschrieben und wir lernten weitere Funktionen und Anwendungen von Processing. Eine Informatikstudentin der Uni Kassel beantwortete einige Fragen zu ihrem Studium. Am dritten und vierten Tag arbeiteten wir weiter an den Programmen, beispielsweise kleine Spiele, und lösten Programmieraufgaben mithilfe des vorher gelernten Wissens. Danach hielt Prof. Claude Draude einen Vortrag über Frauen in der Informatik.

Zum Schluss wurden die angefangenen Programme fertiggestellt.“

Die Fotos und Videos zeigen einige Möglichkeiten von Processing

Der Quellcode für die folgende Animation:
Conways Game of Life als Beispiel für zelluläre Automaten