Französisch

Was leistet das Fach Französisch an der CRS?

  1. An der CRS arbeiten wir mit einem modernen Lehrwerk (À Plus) und begleitenden, interessanten und zeitgemäßen Materialien, wie z.B. CD-Rom, frz. Filmen, Musik, aktuellen Jugendbüchern.
  1. Schüler erwerben in erster Linie kommunikative Fertigkeiten, nämlich die des Hörverstehens und Leseverstehens und des Sprechens und Schreibens. (siehe Englischunterricht).
    Kommunikative Absichten im Anfangsunterricht sind z, B.
  • jemanden begrüßen, verabschieden, sich vorstellen
  • Personen, Gegenstände, Sachverhalte beschreiben, erzählen, Themenbereiche des Unterrichts sind daher
  • eine französische Familie, ihre Kinder und deren Freunde, der Schulalltag, Geburtstagsfeiern, Freizeitgestaltung,
  • Einkauf, usw., kurz Alltagssituationen gleichaltriger französischer Kinder und Jugendlicher.
  1. Wir wenden moderne Unterrichtsmethoden an:
  • sprachliches Handeln in realen Gesprächssituationen
  • Schülerorientierung (Partnerübungen, Selbstkontrolle, Kreativität, Lernstrategien)
  • Anbindung an Kenntnisse aus der Muttersprache und dem Englischen
  • Einsatz verschiedener Medien (Bilder, Videos, CDs, Comics)
  1. Wir organisieren einen Austausch in Klasse 8 und 9 mit einer Schule in Amiens.
  1. Wir bereiten auf das französische Sprachdiplom DELF vor. Alle Schülerinnen und Schüler legen in Klasse 8 gemeinsam das Niveau A1 ab. Danach besteht die Möglichkeit weitere Diplome im Rahmen einer AG zu erwerben.
  1. Schüler und Schülerinnen der Klasse 12 nehmen am Prix des lycéens, einem Literaturwettbewerb, teil.
Video zum Besuch der Austauschschüler aus Amiens 2018

10 gute Gründe, an der CRS Französisch zu lernen

1. Eine Sprache, die die Arbeitssuche erleichtert

Englisch gilt zunehmend nicht mehr als Zusatzqualifikation, sondern als Selbstverständlichkeit. Französisch ist das gewisse „Extra“, um sich von Mitbewerbern abzusetzen! Wer also Französisch spricht, erhöht seine Chancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt.
Frankreich und Deutschland sind jeweils die wichtigsten Wirtschafts- und Handelspartner. Viele französische Unternehmen haben Filialen in Deutschland, und mehr als 400.000 Arbeitsplätze in Deutschland hängen vom wirtschaftlichen Austausch mit Frankreich ab. Viele Unternehmen suchen daher Immer mehr Mitarbeiter mit Französischkenntnissen. Deshalb verstärken Deutschland und Frankreich seit Jahren ihre Kooperation auch im Ausbildungsbereich. Immer mehr integrierte Studiengänge werden geschaffen, die für beide Länder
berufsqualifizierende Abschlüsse vermitteln.
Mit keinem anderen europäischen Land ist Deutschland durch Freundschaftsverträge enger verbunden als mit Frankreich, Schüleraustauschprogramme, Städtepartnerschaften, das deutschfranzösische Jugendwerk fördern die Begegnungen vor allem von Jugendlichen beider Länder.

2. Eine auf der ganzen Welt gesprochene Sprache

Französisch bietet auch Perspektiven über die Grenzen Frankreichs und Europas hinaus: Französisch ist Amtssprache in über 30 Ländern auf der ganzen Welt; mehr als 180 Millionen Menschen weltweit sprechen Französisch. Es kann nicht schaden, einer davon zu werden!
Vive la Francophonie!

3. Eine Sprache, die man gleich anwenden kann!

Französischkenntnisse beinhalten die Fähigkeit zur praktischen Anwendung des Gelernten in gegenwartsnahen Situationen, z.B. beim Schüleraustausch, bei Brief- und E-Mail-Freundschaften oder bei Ferien im vielseitigen Urlaubsland Frankreich – oder auch in anderen frankophonen Ländern, wie z.B. Kanada, Schweiz, Belgien oder sogar Tahiti!

4. Die Sprache der Kultur

Französisch ist die Weltsprache der Gastronomie, der Mode, des Theaters, der bildenden Künste, des Tanzes und der Architektur. Wer die französische Sprache beherrscht, hat Zugang zur Originalfassung der großen Werke der französischen und frankophonen Literatur, aber auch der Filme und Chansons. Französisch ist die Sprache von Victor Hugo, Molière, Edith Piaf, Jean-Paul Sartre, Alain Delon oder auch Kingsley Coman, Corentin Tolisso und Ousmane Dembélé.

5. Eine Sprache für das Reisen

Mit jährlich über 70 Millionen Touristen ist Frankreich das weltweit am meisten besuchte Land. Mit Französischkenntnissen ist es um so vieles angenehmer und leichter, Paris und alle französischen Regionen (von der Côte d‘Azur mit ihrem milden Klima bis zu den verschneiten Gipfeln der Alpen über die wilden Küsten der Bretagne) zu besichtigen, aber auch die Kultur, die Mentalitäten und die französische Lebenskunst zu verstehen.

6. Eine Sprache für das Studium an einer französischen Hochschule

Die enge Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich zeigt sich auch in der problemlosen Anerkennung von Berufsabschlüssen in beiden Ländern; hieraus ergeben sich eine Vielzahl von Berufs- und Karrieremöglichkeiten.
Die Studierenden, die die französische Sprache beherrschen, können Stipendien der französischen Regierung erhalten, um in Frankreich in allen Fachrichtungen ein Postgraduiertenstudium zu absolvieren oder ein anerkanntes internationales Diplom zu erwerben.

7. Die andere Sprache der internationalen Beziehungen

Französisch ist zugleich Arbeits- und Amtssprache in der UNO, der Europäischen Union, der UNESCO, der NATO, im Internationalen Olympischen Komitee, im Internationalen Roten Kreuz, sowie in mehreren internationalen Gerichtshöfen. Französisch ist die Sprache der drei Städte, in denen die europäischen Institutionen ihren Sitz haben: Straßburg, Brüssel und Luxemburg.

8. Eine Sprache, um sich der Welt zu öffnen

Nach Englisch und Deutsch und vor Spanisch ist Französisch die Sprache, die im Internet am dritthäufigsten verbreitet ist. Wer Französisch versteht, kann die Welt mit anderen Augen sehen, da er mit französischsprachigen Menschen auf allen Kontinenten kommunizieren und sich über die großen internationalen Medien in französischer Sprache (TV5, France 24, Radio France Internationale) informieren kann.

9. Eine Sprache, die angenehm zu lernen ist

  • 36% ableitbarer Wortschatz aus dem Deutschen
  • 16 % ableitbarer Wortschatz aus dem Englischen
  • 10 % ableitbar aus Wortfamilien
  • innerhalb des restlichen Wortschatzes findet man vieles aus dem Alltag (z. B. portemonnaie, café, camembert, croissant, dessert, portier, terrasse)
  • Französisch ist eine recht präzise Sprache mit klarer, gut nachvollziehbarer Struktur.

10. Eine Sprache, die das Erlernen weiterer Sprachen erleichtern kann

Französisch lernen erleichtert auch das Erlernen anderer Sprachen, insbesondere der romanischen Sprachen (Spanisch,
Italienisch, Portugiesisch oder Rumänisch), aber auch des Englischen, da beide Sprachen Latein als gemeinsame Wurzel
haben.

und… eine klangvolle Sprache!

Merci!

Ihr Französisch-Team