Die CRS zeigt Solidarität mit der Ukraine

Auch die Schüler*innen und Beschäftigten der CRS beschäftigt der anhaltende Krieg in der Ukraine. Seit Kriegsbeginn arbeitet die SV an verschiedenen Aktionen. Als direktes und schnelles Zeichen für den Frieden versammelten sich am Montag alle Schüler*innen und Beschäftigte auf dem Schulhof, um ein riesiges Peace-Zeichen zu formieren.

Am heutigen Freitag fand nun die wohl umfangreichste Aktion ihren Abschluss. Eine Woche lang hatte die SV in Kooperation mit der katholischen Kirche in Mengeringhausen Hilfsgüter für die aus den Kriegsgebieten flüchtenden Menschen gesammelt. Die organisierende SV, aber auch zahlreiche weitere Schüler*innen und Lehrer*innen haben in vielen (Frei-)Stunden die zahlreichen Spenden sortiert und neu verpackt. Eine unglaubliche Menge von Dingen, die die Geflüchteten nun dringend benötigen (u.a. Babynahrung, Damenhygieneartikeln, Babytragen und Kinderwagen, Verbände), konnte dann heute Nachmittag an die Organisatoren der katholischen Kirche übergeben werden. Von dort aus werden die Hilfsgüter nun in ein Auffanglager an der ukrainisch-polnischen Grenze gebracht. Ein großer Dank gebührt all jenen, die diese Aktion durch Spenden oder tatkräftige Hilfe unterstützt haben!