Die Christian-Rauch-Schule Bad Arolsen bietet seit dem Schuljahr 2007/08 englischsprachigen bilingualen Unterricht als Regelunterricht an.

Die Fachschaft “Bilinguales” setzt sich aus Lehrerinnen und Lehrern zusammen, die bilingualen Unterricht als Chance für Schülerinnen und Schüler sowie als Herausforderung für sich selbst sehen. Abhängig von der Beschäftigungssituation an der CRS kann sich das bilinguale Angebot verändern. Die Schulleitung ist bestrebt, nach Möglichkeit Kolleginnen und Kollegen für die Schule zu gewinnen, die die Fachgruppe Bilinguales verstärken.

Mit dem Schuljahr 2014/15 wurde das englisch bilinguale Unterrichtsangebot vom Prinzip der Klassenbildung auf das eines Kurssystems umgestellt. Jetzt können auch die Schülerinnen und Schüler, die sich für eine Musikklasse entschieden haben, am bilingualen Unterricht teilnehmen.

Diese andere Struktur ermöglicht es Schülerinnen und Schülern, sich während ihrer Schulzeit vier Mal für bilinguale Kurse zu entscheiden.

1. Klassenstufe 5

Es besteht mit der Anmeldung an der CRS zugleich die Möglichkeit der Einwahl in den zusätzlichen 1-stündigen englischsprachigen Kommunikationsunterricht. Dieser wird als klassenübergreifende Zusatzstunde am Vormittag angeboten. Ziel dieses Unterrichts ist, durch verstärkte Förderung des Englischsprechens und so auch des Hörverstehens, auf den späteren bilingualen Unterricht der Sekundarstufe I vorzubereiten.

2. Klassenstufen 6 und 7

Gegen Ende der Klasse 5 entscheiden Schüler (und Eltern) neu. Es besteht das Angebot, sich für die nächsten beiden Schuljahre für den bilingualen Kurs anzumelden. Es wird die Empfehlung ausgesprochen, dass die Englischnote nicht schlechter als 3 sein sollte.

Im 1. Halbjahr der Klasse 6 wird 1 Stunde Landeskunde erteilt, im 2. Halbjahr folgt ein Kurs „Einführung in den naturwissenschaftlichen Unterricht“. Im Zeugnis wird ein Bewertungsvermerk (keine Note) eingetragen.

In Klasse 7 wird ein Sachfach 3- statt 2-stündig unterrichtet. Es erfolgt eine Benotung wie in den deutschsprachigen Sachfächern.

3. Klassenstufen 8, 9 und 10

Gegen Ende der Klasse 7 werden Schülerinnen und Schüler erneut gefragt, ob sie sich für den Rest der Sekundarstufe I für die bilingualen Kurse anmelden möchten. Es wird weiterhin 1 Sachfach mindestens 1 Schuljahr lang unterrichtet. Das Angebot der Sachfächer hängt von der aktuellen Personalsituation an der CRS ab. In den Klassen 8 und 9 wird der Unterricht weiterhin um eine Stunde verstärkt, in Klasse 10 entfällt diese Zusatzstunde.

4. Oberstufe

In der Sekundarstufe II können wir momentan Kurse in Geschichte sowie Politik und Wirtschaft anbieten. Schülerinnen und Schüler können sich in der Einführungsphase, also in Klasse 11, und dann noch einmal in der Qualifikationsphase, also für die Klassen 12 und 13, in einen bilingualen Kurs einschreiben. Die Bildung von Kursen ist von dem Einwahlverhalten abhängig. In einem bilingualen Grundkurs kann - wie in allen anderen Fächern auch - eine schriftliche Abiturprüfung, eine Präsentation oder eine mündliche Prüfung abgelegt werden.

Die Teilnahme am bilingualen Unterricht wird stets auf dem Zeugnis vermerkt. Wer das Zertifikat über bilingualen Unterricht des Landes Hessen erwerben möchte, muss von Klasse 5-10 am bilingualen Unterricht teilgenommen haben. Für die Oberstufe gibt es ebenfalls ein entsprechendes Zertifikat.

Ziel ist es, möglichst viele interessierte Schülerinnen und Schüler durch eine frühe Förderung dafür zu qualifizieren, sich der Lingua franca Englisch mit großer Selbstverständlichkeit und Sicherheit zu bedienen und somit den späteren jungen Erwachsenen den Einstieg in Studium und Beruf zu erleichtern. Gute Englischkenntnisse sind in immer mehr Berufsfeldern eine dringend notwendige Schlüsselqualifikation.

(Dr. A. Weichenhain, November 2017)