(Quelle: http://www.hna.de)

Mit Profis auf Augenhöhe

Bad Arolsen. Im Schulgebäude der Christian-Rauch-Schule (CRS) sind die bekannten Werke von Abba zu hören, hier und dort können die Schüler aber auch die weltbekannte Musik aus dem Film „Fluch der Karibik“ hören. So geschehen am Dienstag, als das Heeresmusikkorps II aus Kassel das Arolser Gymnasium besuchte.

Zusammenspiel mit Profis: Dirigent Rainer W. Böttcher leitete seine CRS-Musiker und die des Heeresmusikkorps II aus Kassel bei deren Zusammenspiel zu Werken von Abba. Fotos:  Deutschländer

Gemeinsam mit den Musikern des Großen Orchesters der CRS haben die renommierten Musiker ganz unterschiedliche Stücke eingeübt, die vor allem eines gemeinsam hatten: für die Schüler waren sie komplett neu. Da ist es umso erstaunlicher, dass ein Vormittag genügte, um die Stücke für die einzelnen Instrumente größtenteils einzuüben.

Andrea Eiselt etwa, Konzertmeisterin des Waldeckischen Kammerorchesters, befasste sich gemeinsam mit den ersten Geigen genau mit dieser Stimme der jeweiligen Musikstücke. Die zweiten Geigen wurden von Musiklehrerin Maria Muth betreut, während die Bläser in der Arolser Musikschule von Musikern des Heeresmusikkorps unterrichtet wurden. Dorothea Brenner vom Staatstheater Kassel spielte gemeinsam mit den Celli auf.

Am Nachmittag dann war der große Moment gekommen: Erstmals wurden all die Übungsergebnisse gemeinsam mit den Musikern des Heeresmusikkorps zusammengetragen - und das funktionierte zur Freude von Orchesterleiter Rainer W. Böttcher schon recht gut. „Wir wollen diese neuen Stücke natürlich auch in unsere Konzerte integrieren und versuchen, auch schon bei Schulen musizieren Ausschnitte daraus zu spielen“, verriet Böttcher mit Blick auf den am 8. Februar anstehenden Wettbewerb.

Und selbst wenn das nicht funktionieren sollte, so dürfte klar sein, dass die CRS-Schüler vom gemeinsamen Austausch und dem musikalischen Zusammenspiel mit Profis in jedem Fall profitiert haben dürften. Eine besondere Erfahrung also für die talentierten Nachwuchsmusiker.

Von Luca Deutschländer