Liebe Schülerinnen, Schüler und Eltern,

es wird Zeit Euch / Ihnen wieder aktuelle Informationen zu geben.

Folgende Änderungen gibt es im Kollegium:

In den Weihnachtsferien begann der Mutterschutz von Frau Sezi. Inzwischen ist ihr kleiner Sohn Theon Jonathan geboren. Dazu gratulieren wir ganz herzlich.

Zum ersten Februar konnten wir mit Frau Götte unsere Schulsozialarbeiterin begrüßen. Sie bildet mit Frau Birr ein gutes Team in sozialpädagogischer Unterstützung und stellt sich auf der Rückseite dieses Briefs selbst vor. Durch beide zusammen ist nun sichergestellt, dass vormittags immer eine von ihnen in der Schule ist. Über die neuen persönlichen Emailadressen können gezielt Frau Birr oder Frau Götte angeschrieben werden und über die Adresse `Sozialarbeit´ kann weiterhin allgemein Kontakt zur sozialpädagogischen Unterstützung aufgenommen werden.

Zum Halbjahreswechsel sind Herr Mehles und Herr Pahner pensioniert worden. Sie genießen hoffentlich beide ihren Ruhestand in vollen Zügen.

Leider wird uns Herr Bollmann zum 1. April verlassen, um als Schulleiter an die Goetheschule nach Kassel zu wechseln. Auch wenn uns der Wechsel sehr schmerzt, wünschen wir ihm alles Gute in seinem neuen Wirkungskreis. Die Nachfolgeregelung wird einige Zeit benötigen, so dass die Arbeit zunächst im Hause anders organisiert wird. Die Vertretungsregelungen wird in erster Linie Herr Sauerwein übernehmen.

Über Termine informieren Sie sich / informiert ihr euch bitte auf der Homepage.

Unsere SV ist weiterhin sehr engagiert, um die Verkehrslage im Umfeld der Schule zu entschärfen.

Unsere Gesprächspartner weisen allerdings mit Recht darauf hin, dass es sich um ein selbst gemachtes Problem handelt. Deshalb wiederhole ich die dringende Bitte, als Elterntaxi das direkte Umfeld der Schule zu meiden. Trauen Sie Ihren Kindern zu, dass sie einige hundert Meter gehen können. Liebe Schülerinnen und Schüler, für Euch versucht die SV mit hohem Zeiteinsatz, die Situation sicherer zu gestalten. Lasst euch nicht bis direkt vor die Schule fahren. Ein kurzer Fußweg kostet nicht viel Zeit, ist gesund und kann ganz unterhaltsam sein. Wie soll die SV für Euch sprechen, wenn ihr mit eurem Handeln etwas anderes signalisiert?

Ich wünsche den Abiturienten viel Erfolg bei den anstehenden Prüfungen und allen ein gutes zweites Schulhalbjahr.

Cornelie Seedig


Liebe Schulgemeinde,

gerne möchte ich mich an dieser Stelle vorstellen.

Ich heiße Silke Götte und bin seit dem 01.02.2017 als Dipl. Sozialpädagogin/system. Familientherapeutin mit dem Schwerpunkt Beratung an der Schule.

Mit dem Ziel:

-          Orientierung, leichtzugängliche Hilfestellung geben

-          Unterstützung für Schülerinnen und Schüler

-          Klärung von Hilfebedarf

-          Vermittlung an Fachdienste

-          Förderung der sozialen Kompetenzen

Zu meinen Aufgabengebieten und Angeboten gehören u.a.:

-          Ansprechpartner für Eltern, Lehrer und Schüler zu sein

-          Einzel- und Gruppenberatung

-          Konfliktlösungen erarbeiten

-          Krisenintervention

-          Elternberatung

-          Trainingsmöglichkeiten zur Stressbewältigung

Gerne können Sie mich persönlich ansprechen.

In den ersten Wochen werde ich mich nach für nach in den Klassen persönlich vorstellen.

Ich freue mich darauf Euch/Sie kennenzulernen.

Silke Götte

Kontakt:

Allgemein

Telefon: 05691-2081

Email: sozialarbeit(at)christian-rauch-schule.de


Silke Götte

Montag: 7.55-13.00 Uhr

Dienstag: 8.45-13.50 Uhr

Mittwoch und Donnerstag: 7.55-12.20 Uhr

 (Termine gern nach Vereinbarung)

Telefon: 05691/623889-38

Email: silke.goette(at)christian-rauch-schule.de

Rebekka Birr

Montag: 10.05-13.50 Uhr

Dienstag: 7.55-11.40 Uhr

Mittwoch und Donnerstag:9.30-13.50

Freitag 7.55-13.10 Uhr

(Termine gern nach Vereinbarung)

Telefon: 05691/623889-15

Email: rebekka.birr(at)christian-rauch-schule.de

Liebe Schülerinnen, Schüler und Eltern,

mit diesem Infobrief möchte ich zu Beginn des Schuljahres wichtige, z. T. verpflichtende Informationen kompakt weitergeben.

Termine, Personal und Schülerzahlen

Den Terminkalender haben wir auf die Homepage gestellt, wo er immer aktuell eingesehen werden kann. Auch eine Liste des Kollegiums können Sie dort einsehen.

Am 31.10.2016, 19 Uhr, findet ein gemeinsamer Medienelternabend für die Eltern der Jahrgänge 5 und 7 im Bürgerhaus Bad Arolsen statt. Er wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Medienpädagogik und Kommunikation aus Dreieich ausgerichtet und vom Präventionsrat der Stadt Bad Arolsen unterstützt.

Wir haben in diesem Jahr vier neue fünfte Klassen bilden und die erwartete Zusammenlegung im Jahrgang neun vermeiden können. Damit unterrichten wir weiterhin in 22 Klassen insgesamt 540 Schülerinnen und Schüler und weitere 241 in der Oberstufe verteilt auf 12 Tutorenkurse. Hinzu kommen 19 Schüler in zwei Willkommensklassen. Einige Schüler konnten aus den Willkommensklassen schon in die Regelklassen wechseln. Die Unterstützung von Lehrern und Mitschülern für diese Schüler ist beispielhaft und fördert auch die Mitschüler in ihrer sozialen sowie fachlichen Weiterentwicklung. Die meisten Kurse haben eine erfreuliche Größe. Nur wenige Kurse sind durch ungünstige Bedingungen leider recht groß. Sehr geringe Einwahlen konnten wir z. T. durch jahrgangsübergreifende Kurse umsetzen.

Finanzen

Der finanzielle Spielraum für die Buchbeschaffungen ist begrenzt. Wir konnten ihn in den letzten Jahren gut nutzen, auch weil die Schüler pfleglich mit den Büchern umgegangen sind. Sie helfen uns deshalb sehr, wenn Sie darauf achten, dass alle Schulbücher eingebunden sind, vorsichtig behandelt und in geeigneten Taschen transportiert werden (ggf. muss für Beschädigungen gehaftet werden). Für die notwendigen Kopien, die nicht unter die Lehrmittelfreiheit fallen, sammeln wir gemäß dem Schulkonferenzbeschluss pauschal 10 € von allen Schülern der Jahrgangsstufen 6 – 13 und 5 € von den Schülern der Jahrgangsstufe 5 ein. Bitte geben Sie Ihren Kindern das Geld mit.

Epochale Fächer

Entsprechend unserer Stundentafel werden in der Jahrgangsstufe 6 Physik, Erdkunde und Geschichte sowie in der Jahrgangsstufe 7 das Fach Politik und Wirtschaft, in der Jahrgangsstufe 8 Geschichte und in der Jahrgangsstufe 9 Kunst epochal unterrichtet. Das bedeutet, dass die Noten eines Halbjahres auch für das Versetzungszeugnis relevant sind und schlechte Noten ggf. nicht im zweiten Halbjahr mit einem Endspurt ausgeglichen werden können.

In der Jahrgangsstufe 8 wird es im zweiten Halbjahr ein umfassendes kreatives Projekt geben, bei dem sich die Schüler in je einen Kurs von Kunst oder Musik sowie Sport oder Deutsch einwählen werden. Eine Abschlussaufführung ist geplant, auf die wir sehr gespannt sind.

Beurlaubungen

Für vorhersehbare Fehlzeiten benötigen die Schüler immer eine Beurlaubung. Beurlaubungen bis zu zwei Tagen kann der Klassenlehrer / Tutor auf schriftlichen Antrag genehmigen.

Längere Beurlaubungen und Beurlaubungen im Zusammenhang mit Ferien kann in außergewöhnlichen Fällen auf schriftlichen Antrag hin nur die Schulleitung genehmigen. Diese Anträge müssen mindestens vier Wochen vor dem Beurlaubungstermin bzw., wenn dieser im Anschluss an die Ferien liegt, vier Wochen vor den Ferien erfolgen. Bitte beachten Sie diese rechtliche Vorgabe und ersparen Sie Ihnen und uns Unannehmlichkeiten und Bußgeldbescheide.

Aufsicht

Auf unserer Homepage ist der seit 15.01.2014 gültige Erlass des HKM zur Aufsicht einsehbar. Ebenso finden Sie dort die Schulordnung, den Handyvertrag und die IT-Nutzungsordnung. Bitte informieren Sie sich.

Besonders möchte ich darauf hinweisen, dass außerhalb des Schulgeländes keine Aufsichtspflicht der Schule besteht und nur auf direkten Schulwegen und bei Unterrichtsgängen Versicherungsschutz gegeben ist.

Entfernung von Zecken

Ab sofort dürfen Zecken bei Schülerinnen und Schülern wieder von den Lehrkräften entfernt werden. Hierfür benötigen wir jedoch Ihr schriftliches Einverständnis. Diese Erlaubnis können Sie uns mit Ihrer Unterschrift unter diesem Brief erteilen.

Liebe Eltern,

durch das mannigfaltige Engagement von Schülern, Eltern und Lehrern haben wir in enger Zusammenarbeit unsere Schule bis zum heutigen Stand aufgebaut.
Nutzen Sie auch weiterhin die vielfältigen Möglichkeiten Ihre Kinder zu unterstützen und die Schule mitzugestalten, in dem Sie sich in Gremien, Arbeitskreisen, Arbeitsgemeinschaften oder in unser Cafeteria einbringen. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit und Rückmeldung!!

Cornelie Seedig, Schulleiterin

Liebe Schülerinnen, Schüler und Eltern,

zum neuen Schulhalbjahr haben sich wenige, aber wesentliche Veränderungen ergeben, über die ich informieren möchte.

Die gesamte Schulgemeinde ist sehr froh, dass wir mit Frau Birr nun wieder eine sozialpädagogisch geschulte Fachkraft im Haus haben. Eine kurze Vorstellung mit Kontaktdaten finden Sie umseitig. Wir wünschen ihr einen guten Start und freuen uns, wie gut die Zusammenarbeit schon begonnen hat.

Frau Michel, Herr Zielke und weiterhin Herr Hofmann unterrichten in den beiden Willkommensklassen. Gleichzeitig probieren die ersten Schüler aus diesen Klassen den Besuch im Regelunterricht aus. Die aufnehmenden Klassen und unterrichtenden Lehrkräfte bemühen sich sehr, ihnen den Einstieg zu erleichtern. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Ebenfalls umseitig finden Sie die Einladung zur Jahreshauptversammlung unseres Fördervereins. Der Förderverein ist ein wesentlicher Baustein für unser Schulleben. In diesem Jahr verabschieden wir die langjährige Vorsitzende Frau Preiß und wählen einen neuen Vorstand. Ist das nicht eine gute Gelegenheit, in den Verein einzutreten und zur Jahreshauptversammlung zu kommen?

Mit freundlichem Grüßen

Cornelie Seedig


Liebe Schulgemeinde!

Gerne möchte ich mich an dieser Stelle vorstellen.

Ich heiße Rebekka Birr und bin seit dem 15. Februar eure/Ihre neue Sozialpädagogische Fachkraft.

Als Gesprächspartnerin bin ich für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer da. Jeder ist herzlich eingeladen, im Raum 311 bei mir vorbeizuschauen. Dort ist Ruhe und Gelegenheit zum Reden.

Manchmal möchte man etwas für sich selbst klären oder eine neutrale Person nach ihrer Meinung fragen. Dafür bin ich hier.

Gerne könnt Ihr/können Sie mich persönlich ansprechen. In den ersten Wochen werde ich mich häufig im Lehrerzimmer und im Büro aufhalten sowie nach und nach durch die Klassen gehen, um mich persönlich vorzustellen.  

Ich freue mich darauf, Euch/Sie kennenzulernen.
Rebekka Birr

Montag bis Donnerstag      9:25 - 13:50 Uhr              Freitag   9:25 - 13:05 Uhr                                                                                 

(Termine gerne nach Vereinbarung)                                                                                               

Telefon: 05691/623 88 915    Mobil:    0151-57224199   
Email: sozialarbeit(at)christian-rauch-schule.de


Einladung zur Jahreshauptversammlung

Liebe Mitglieder des Fördervereins der CRS,
zur Jahreshauptversammlung des Vereins zur Förderung der Christian-Rauch-Schule laden wir herzlich ein. Die Versammlung findet statt am
Montag, dem 14.03.2016 um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Schlossgarten“ Schloßstraße 25, Bad Arolsen.

Tagesordnung:
Top 1 Begrüßung
Top 2 Kassenprüfung
Top 3 Entlastung des Vorstandes
Top 4 Vorstandswahlen
Top 5 Verschiedenes


Bad Arolsen, 29.02.2016
Im Namen des Vorstands
Heidrun Preiß
Vorsitzende

Liebe Schülerinnen, Schüler und Eltern,

mit diesem Infobrief möchte ich zu Beginn des Schuljahres wichtige Informationen kompakt weitergeben.

Termine, Personal und Schülerzahlen

Den Terminkalender haben wir auf die Homepage gestellt, wo er immer aktuell eingesehen werden kann. Auch eine Liste des Kollegiums finden Sie dort. Sie werden sehen, dass Frau Figge-Ising, Herr Wüstenberg, Frau Knop und Frau Lange leider nicht mehr an der Schule unterrichten. Frau Hersen und Herr Erdmann gehören in diesem Jahr nicht zum Kollegium. Herr Rock verstärkt weiterhin das Kollegium in Chemie und Mathematik. Herr Heinecke ist nach erfolgreich bestandenem Examen an eine andere Schule gewechselt.

Wir haben in diesem Jahr vier neue fünfte Klassen bilden können. Damit unterrichten wir weiterhin in 22 Klassen die 545 Schülerinnen und Schüler und weitere 240 in der Oberstufe verteilt auf 12 Tutorenkurse. Bedingt durch die Kürzung der Lehrerzuweisung in der Oberstufe und ungünstige Kurseinwahlergebnisse, sind leider einige Kurse recht groß und andere nur jahrgangsübergreifend möglich.

Finanzen

Der finanzielle Spielraum für die Buchbeschaffungen ist begrenzt. Wir konnten ihn in den letzten Jahren gut nutzen, auch weil die Schüler pfleglich mit den Büchern umgegangen sind. Sie helfen uns deshalb sehr, wenn Sie darauf achten, dass alle Schulbücher eingebunden sind, vorsichtig behandelt und in geeigneten Taschen transportiert werden (ggf. muss für Beschädigungen gehaftet werden). Für die notwendigen Kopien, die nicht unter die Lehrmittelfreiheit fallen, sammeln wir gemäß dem Schulkonferenzbeschluss pauschal 10 € von allen Schülern der Jahrgangsstufen 6 – 13 und 5 € von den Schülern der Jahrgangsstufe 5 ein. Bitte geben Sie Ihren Kindern das Geld mit.

Epochale Fächer

Entsprechend unserer Stundentafel werden in der Jahrgangsstufe 6 Physik, Erdkunde und Geschichte sowie in der Jahrgangsstufe 7 das Fach Politik und Wirtschaft epochal unterrichtet. Das bedeutet, dass die Noten eines Halbjahres auch für das Versetzungszeugnis relevant sind und schlechte Noten ggf. nicht im zweiten Halbjahr mit einem Endspurt ausgeglichen werden können.

Beurlaubungen

Für vorhersehbare Fehlzeiten benötigen die Schüler immer eine Beurlaubung. Beurlaubungen bis zu zwei Tagen kann der Klassenlehrer / Tutor auf schriftlichen Antrag genehmigen.

Längere Beurlaubungen und Beurlaubungen im Zusammenhang mit Ferien kann in außergewöhnlichen Fällen auf schriftlichen Antrag hin nur die Schulleitung genehmigen. Diese Anträge müssen mindestens vier Wochen vor dem Beurlaubungstermin bzw., wenn dieser im Anschluss an die Ferien liegt, vier Wochenvor den Ferien erfolgen. Bitte beachten Sie diese rechtliche Vorgabe und ersparen Sie Ihnen und uns Unannehmlichkeiten und Bußgeldbescheide.

Aufsicht

Auf unserer Homepage ist der seit 15.01.2014 gültige Erlass des HKM zur Aufsicht einsehbar. Ebenso finden Sie dort die Schulordnung, den Handyvertrag und die IT-Nutzungsordnung. Bitte informieren Sie sich.

Besonders möchte ich darauf hinweisen, dass außerhalb des Schulgeländes keine Aufsichtspflicht der Schule besteht und nur auf direkten Schulwegen und bei Unterrichtsgängen Versicherungsschutz gegeben ist.

Liebe Eltern,

eine erfolgreiche Schule baut auf die Zusammenarbeit mit den Eltern und ihr Engagement. Sie haben viele Möglichkeiten Ihre Kinder zu unterstützen und die Schule mitzugestalten, in dem Sie sich in Gremien, Arbeitskreisen, Arbeitsgemeinschaften oder in unser Cafeteria einbringen. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit und Rückmeldung!!

Cornelie Seedig, Schulleiterin