Das Projekt „Schuldienste“ umfasst eine Vielzahl von gemeinschaftsdienlichen Tätigkeiten, die Schüler für einen begrenzten Zeitraum während oder nach der Schulzeit für die Schulgemeinschaft erbringen und die für die Schule wertvoll sind. Diese sollen das Zusammenleben in der Schule erleichtern, den Schülern eine Mitverantwortung für ihre Ausbildungsinstitution geben und sie dadurch daran beteiligen, den Lebensraum Schule angenehmer zu gestalten (siehe Schulordnung, Anlage 1). Ziel ist dabei auch eine höhere Identifikation der Schülerinnen und Schüler mit der Institution CRS sowie die Pflege und Erhaltung ihrer Gebäude.

Diese Tätigkeiten sind insgesamt in die folgenden Dienstkategorien aufgeteilt,

Ordnung und Sauberkeit

Gastronomie

Aufsicht

Redaktionen

Service

Materialwartung

Schülervertretung

Arbeitsgemeinschaften

wobei jede Kategorie in weitere Aufgaben aufgeteilt ist (siehe Mentorenliste, Anlage 1).

Dabei soll jede Schülerin und jeder Schüler eine Tätigkeit von ca. 20 Minuten pro Woche ein Halbjahr lang ausführen. Das bedeutet, dass 747 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 12 auf die Dienste verteilt werden. Die Jahrgangsstufen 5 und 13 werden nicht berücksichtigt, da die Neuankömmlinge an der Schule überfordert würden und die 13er nicht mehr das ganze Jahr zur Verfügung stehen und genug Zeit zur Abiturvorbereitung haben sollen. Die Reinigungsdienste wechseln mit den Schulhalbjahren, alle anderen Dienste laufen ganzjährig. Alle Schuldienste bekommen am Schuljahresende entsprechende Zeugnisvermerke und bei besonders guter Ausführung werden besondere Zertifikate erstellt.